Schlichtung Steuerstreitigkeiten
Schlichtung Steuerstreitigkeiten

Hotels Online Suche

VISA & MASTERCARD online payment
Gebiet:

Ankunft: 28.09.2021
MO Di. Mi DO FR SA SO
             
             
             
             
             
             
Abreise: 29.09.2021
MO Di. Mi DO FR SA SO
             
             
             
             
             
             
Zimmeranzahl:

Zimmer 1:

Erwachsene: Kinder:

News



Home - News

Schlichtung Steuerstreitigkeiten

Schiedsgerichtliche Steuerstreitigkeiten sind ein ewiges Thema der Beziehungen zwischen Wirtschaft und Staat. Ihre bedeutende Anzahl auf dem Territorium der Russischen Föderation ist auch mit den Besonderheiten der Mentalität von Geschäftsleuten verbunden. Gleichzeitig ist der Konflikt schnell gelöst, wenn der Beklagte in einem Schiedssteuerstreit keine juristische Person, sondern eine natürliche Person ist. Die Statistik der Befriedigung von Ansprüchen ist fast hundertprozentig, wenn wir von einer solchen Situation eines Schiedssteuerstreits sprechen. Die Anforderungen des Finanzbeamten sind unbestreitbar und "transparent", es reicht aus, nur das Einkommen der Person, die Statistik ihrer Transaktionen und Informationen über ihr Vermögen zu analysieren.

Wird dagegen ein Steuerstreit im Schiedsverfahren von einem Unternehmer eingeleitet, bestehen auch viele Chancen auf einen erfolgreichen Ausgang des Verfahrens. Im Allgemeinen fühlen sich Unternehmer für ihr Handeln stark verantwortlich, und wer die Steuern nicht hinterzieht, ist einfach sehr gewissenhaft in seiner Buchhaltung. Im Rahmen eines schiedsgerichtlichen Steuerstreits können sie selbst bereits Ansprüche gegen die Handlungen des Finanzsachbearbeiters geltend machen (irrtümliche Forderungen etc.).

Komplexere und widersprüchliche Situationen sind, wenn es um LLCs, juristische Personen und die Fakten komplexer Finanztransaktionen geht. Schiedsgerichtsstreitigkeiten sind für beide Parteien ein Problem. Sowohl das Finanzamt als auch der Steueranwalt des Unternehmens verteidigen ihren Fall sehr geschickt. Infolgedessen werden die Gerichte einfach mit Fällen im Zusammenhang mit Steuersanktionen überlastet.

Dem schiedsgerichtlichen Steuerstreit soll noch eine Stufe vorangehen - ein Steuervorverfahren fast seit Mitte der 2000er Jahre. Dies bedeutet natürlich nicht, dass es jetzt unmöglich geworden ist, auf die Ebene eines Schiedssteuerstreits (gerichtlich) zu gelangen, und nicht alle Kategorien von Fällen wurden nach unten verschoben. Dennoch streiten sich Unternehmer derzeit mit den Finanzbehörden zunächst auf dem Territorium der Finanzbehörden selbst.

Dies hat übrigens die Zahl der Schiedsgerichtsstreitigkeiten nicht verringert. Auf der anderen Seite gibt es eine zweideutige Herangehensweise der Richter an die Schiedsgerichtsbarkeit von Steuerstreitigkeiten: Es gibt eine stärkere Neigung zur "formalen" Wahrheit (zu Lasten der "materiellen" Wahrheit).

Formalitäten und ein Fachkräftemangel bei Inspektoren und Wirtschaftsprüfern wirken sich stark auf das Leben eines Unternehmens aus, das gezwungen ist, Probleme durch eine Steuerschiedsgerichtsbarkeit zu lösen. Daher ist es notwendig, anwaltliche Beratung in Anspruch zu nehmen, um steuerliche Risiken zu minimieren.

Zurück
This service is brought to you by Business Travel Group.
| Warenkorb | Login | Wie man bucht | Kooperation | Information | Hotel Login
Call now! +380 44 221-77-11